PEREGRINATIO | Dachauer Str. 9 / 2. Stock | 80335 München

E-Mail: peregrinatio@pilgerreisen-ebmuc.de

 

PEREGRINATIO - Pilgerreisen für das Erzbistum München und Freising 
ist ein Projekt des Bayerischen Pilgerbüro e.V. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Ordinariat in München durchgeführt.

 

Alle Buchungen und Angebote erfolgen über das Bayerische Pilgerbüro e.V.

  • Facebook Social Icon

Besuchen Sie uns auf Facebook

Links:

Meditationswege und Pilgerstätten in Südtirol

Eingebettet in die atemberaubenden Landschaften Südtirols gibt es zahlreiche Besinnungs- und Meditationswege, eine einzigartige Gelegenheit sich auszutauschen und gemeinsam die Erfahrung des Weges zu machen. Der Besuch der wunderschönen Wallfahrtsorte bietet eine ideale Gelegenheit, den persönlichen Glauben zu vertiefen. Daneben bleibt aber auch viel Zeit, um sich in angenehmer Atmosphäre näher- zukommen und sich kennenzulernen.

 

1. Tag – Mittwoch:

Anreise und Stift Marienberg

Von München fahren wir mit dem Bus über Garmisch und den Fernpass nach Reschen. Nach der Mittagspause direkt am See besuchen wir das Benediktinerstift Marienberg aus dem 12. Jahrhundert. Am Nachmittag spazieren wir durch Kastanienhaine hinauf den Rosenkranzweg bei Schlan- ders und betrachten die Bildtafeln des einheimischen Künstlers Josef Gasteiger. Gegen Abend fahren wir weiter nach Meran, wo wir im Hotel Bellevue unsere Zimmer beziehen und zu Abend essen.

 

2. Tag - Donnerstag:

Bozen und Erdpyramiden mit Dolomitenblick  

Nach dem Frühstück fahren wir nach Bozen. Vom Stadtzentrum nehmen wir die Seilbahn nach Oberbozen und fahren mit dem kleinen Bummelzug nach Klobenstein. Von dort wandern wir entlang der Fennpromenade, von der aus  sich  ein  grandioser  Blick  auf  die  Dolomiten  bietet,  zu  den  Rittner Erdpyramiden – den größten in ganz Europa. Nach der Mittagspause, in der wir  den  typischen  Kaiserschmarrn  genießen  können,  erwartet  uns  eine Führung durch die Altstadt von Bozen. Danach steht noch freie Zeit für einen Stadtbummel zur Verfügung. Gegen Abend bringt uns der Bus wieder ins Hotel zum Abendessen.

 

3. Tag – Freitag:

Unsere Liebe Frau im Walde und Wallfahrtsweg

Nach dem Frühstück geht die Fahrt auf den Gampenpass zu einem der ältesten Wallfahrtsheiligtümer im Südtiroler Raum, Unsere Liebe Frau im Walde. Dem Kreuzweg vom Gampenpass folgen wir abwärts auf dem alten Pilgerweg. Anschließend feiern wir einen Gottesdienst in der Kirche. Nach dem Mittagessen geht die Fahrt nach Sanzeno. Von dort führt ein Wander- weg zur Wallfahrtsstätte San Romedio, die auf den Einsiedler Romedius zurückgeht. Nach Besichtigung der interessanten Kirche, holt uns der Bus ab und bringt uns über den Mendelpass, der eine grandiose Sicht auf die Weinberge und die Dolomiten bietet, nach Tramin. In einem Weinkeller genießen wir noch eine Weindegustation, bevor es zurück zum Hotel zum Abendessen geht.

4. Tag – Samstag:

Meran und Umgebung

Nach dem Frühstück machen wir eine Stadtführung durch Meran, bei der wir mehr über die Geschichte dieses mondänen Kurorts und Treffpunkt des europäischen Adels im 19. Jahrhunderts erfahren. Danach haben wir noch Gelegenheit durch die Laubengasse zu bummeln. Am Nachmittag geht es ins nahegelegene Riffian. Dort gehen wir den Besinnungsweg „Zu den sieben Schmerzen Mariens“. In der kleinen Wallfahrtskapelle, die ein kunsthistorisches Kleinod darstellt, halten wir eine gemeinsame Andacht. Am Abend bringt uns der Bus nach Eppan – St. Pauls. Dort besuchen wir einen urigen Törggelenkeller und genießen ein typisches Törggelen-Essen mit Kastanien, Wein und Musik. Schließlich geht es zurück ins Hotel.

 

5. Tag – Sonntag:

Maria Weißenstein und Heimreise

Nach dem Frühstück fahren wir in den wohl bekanntesten Wallfahrtsort Südtirols. In Maria Weißenstein nehmen wir am Wallfahrtsgottesdienst teil. Anschließend erfahren wir bei einer kurzen Führung noch Interessantes über die Gründungsgeschichte des größten Südtiroler Wallfahrtsheiligtums, das in einer Höhe von 1.520 m liegt. Danach bringt uns der Bus nach Ster- zing. Dort haben wir in der Mittagspause Gelegenheit zu einem Bummel durch die Altstadt, ehe die Fahrt zurück über den Brenner, Innsbruck und Rosenheim nach München geht. Die Ankunft ist für den späten Nachmittag

Südtirol Pilgerfahrt für

Pfarrsekretärinnen und -sekretäre

10. Okt. bis

15. Okt. 2017