Links:

Schweden

Zwischen Emanzipation und Tradition - Pilgern auf den Spuren großer Frauen in Schweden

mit Weihbischof Wolfgang Bischof

In Zusammenarbeit mit dem Säkularinstitut Ancillae Sanctae Ecclesiae (ASE)

01. Sept. bis

08. Sept. 2019

Zusammen mit Weihbischof Wolfgang Bischof pilgern Sie auf den Spuren großer schwedischer Frauen, der hl. Birgitta, einer der Schutzpatrone Europas, und Ellen Ammann, die den Großteil ihres Lebens in München verbracht hat. Sie ist Gründerin des Säkularinstitutes Ancillae Santae Ecclesiae (früher: Vereinigung Katholischer Diakoninnen), aber auch des Bayerischen Frauenbundes. Zwischen Emanzipation und Tradition wurde sie, als erste Frau im Bayerischen Landtag, zur Wegbereiterin für die Bahnhofsmission und die Polizeiseelsorge sowie für die professionelle Ausbildung der Sozialarbeit (heute: Katholische Stiftungsfachhochschule). Entdecken Sie die Heimat dieser großartigen Frauen.

1. Tag  01.09.2019  Anreise und Stockholm

Anreise mit Flugzeug nach Stockholm. Fahrt zum Hotel Scandic Klara. Nach dem Abendessen lernen wir uns bei einem gemütlichen Zusammensein kennen und erfahren mehr über das Programm der nächsten Tage.

 

2. Tag  02.09.2019  Schwedens Hauptstadt

Beim Morgenimpuls können wir uns gemeinsam auf den Tag einstimmen. Am Vormittag treffen wir Kardinal Lars-Anders Arborelius, der uns aus erster Hand über die Situation der Katholiken in der Diaspora erzählen und uns die Heimat von Ellen Amman vorstellen wird. Danach besichtigen wir das historische Zentrum Stockholms und das Königliche Schloss, eines der imposantesten barocken Bauwerke Nordeuropas. In der Altstadt Gamla stan besuchen wir außerdem die Tyska kyrkan St. Gertrud, die deutsche lutherische Kirche.

 

3. Tag  03.09.2019  Schärenkreuzfahrt und Vasa-Museum

Heute werden wir die Stadt aus einer ganz anderen Perspektive kennen lernen.
Mit dem Boot können wir die unberührte Natur des einzigartigen Stockholmer Schärengartens erleben. Machen wir es uns an Deck bequem und erfahren wir
auf der Tour Interessantes über den malerischen Schärengarten. Danach begeben wir uns zum Vasamuseet. Passend zum heutigen Thema werden wir hier u.a.
das weltweit einzig verbliebene Schiff aus dem
17. Jahrhundert, die Vasa, bestaunen können.

 

4. Tag  04.09.2019  Uppsala und Finsta

Der heutige Tag führt uns tiefer ins Landesinnere, nämlich in die nordwestlich gelegene Stadt Uppsala. Während einer zweistündigen Führung durch die Stadt besichtigen wir natürlich auch den beeindruckenden hochgotischen Dom, die Uppsala Domkyrka St. Erik, in dem u.a. ein Reliquienschrein der hl. Birgitta aufbewahrt wird. Darüber hinaus sind hier die Grabmäler von König Gustav Vasa und dem Naturforscher Carl von Linné samt einer imposanten Schatzkammer. Bleibt uns noch etwas Zeit, können wir im Gamla Uppsala Museum mehr über die Entwicklung von heidnischen Königtümern bis zum Ende der Wikingerzeit und die Entstehung des Doms im 12. Jh. erfahren. Von Uppsala geht es weiter zu dem kleinen Ort Finsta, der Geburtsstadt der heiligen Birgitta von Schweden und einem beliebten Pilgerziel, das wir bei einer Führung auch näher kennen lernen werden.

 

5. Tag  05.09.2019  Insel Björkö und die Wikinger 

Da wir uns im Land der Wikinger befinden, legen wir heute ein längeres Stück mit dem Boot zurück, bis zur westlich gelegenen Insel Björkö. Auf Björkö, inmitten des Mälarsees in Stockholm, lag um das Jahr 750 die Stadt Birka, die heute als die erste Stadt Schwedens bekannt ist. Bis heute findet man dort sichtbare Spuren der Menschen, die hier lebten. Heute zählt Birka zum Welterbe der UNESCO. Ein Ausflug hierher ist wie eine Zeitreise in die Vergangenheit.

 

6. Tag  06.09.2019  Ellen Ammann

Schließlich folgen wir den Spuren Ellen Ammanns. Stockholm ist die Geburtsstadt dieser einflussreichen und engagierten Frau, die ihr Leben zum Großteil in München verbrachte. Nach Möglichkeit wollen wir hier die katholische Pfarrei St. Eugenia besuchen, wo Ellen Ammann getraut wurde. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

 

7. Tag  07.09.2019  Ausflug Schloss Gripsholm

Heute machen wir einen Ausflug zum Schloss Gripsholm, ein 400 Jahre altes Lustschloss, erbaut von König Gustav Vasa III. Es verfügt über Schwedens größte Portraitsammlung und in einem der Türme birgt es außerdem ein Theater. Erwähnenswert ist auch das Gripsholm Hirschgehege, dessen grüne Flächen zu einem Spaziergang einladen. Wir fahren weiter nach Linköping, wo im
12. Jahrhundert das erste Kloster Schwedens gegründet wurde. Hier beziehen wir für die letzte Nacht das Hotel Scandic Firmurare.

 

8. Tag  08.09.2019  Vadstena und Heimreise

An unserem letzten Tag begeben wir uns nochmal auf die Spuren der hl. Birgitta.
Im Pilgerzentrum Vadstena besuchen wir das Birgittakloster, eine der wichtigsten historischen Stätten Schwedens. Das Kloster Vadstena wurde im 13. Jahrhundert als königlicher Palast erbaut und später zum Kloster umfunktioniert. Im Anschluss daran fahren wir zum Flughafen und fliegen nach München.

ASE.png

Diese Pilgerreise wird im Münchner Kirchenradio beworben. Mit etwas Glück können Sie dort einen Freiplatz gewinnen:

Kirchenradio.png

PEREGRINATIO | Dachauer Str. 9 / 2. Stock | 80335 München

E-Mail: peregrinatio@pilgerreisen-ebmuc.de

 

PEREGRINATIO - Pilgerreisen für das Erzbistum München und Freising 
ist ein Projekt des Bayerischen Pilgerbüro e.V. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Ordinariat in München durchgeführt.

 

Alle Buchungen und Angebote erfolgen über das Bayerische Pilgerbüro e.V.

  • Facebook Social Icon

Besuchen Sie uns auf Facebook