PEREGRINATIO | Dachauer Str. 9 / 2. Stock | 80335 München

E-Mail: peregrinatio@pilgerreisen-ebmuc.de

 

PEREGRINATIO - Pilgerreisen für das Erzbistum München und Freising 
ist ein Projekt des Bayerischen Pilgerbüro e.V. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Ordinariat in München durchgeführt.

 

Alle Buchungen und Angebote erfolgen über das Bayerische Pilgerbüro e.V.

  • Facebook Social Icon

Besuchen Sie uns auf Facebook

Links:

Auch im Jubiläumsjahr wird die Wallfahrtsaison des Bayerischen Pilgerbüros feierlich eröffnet. Weihbischof Wolfgang Bischof begleitet diese Pilgerreise. Besuchen Sie mit uns in der schlichten Grotte von Massabielle die Gottesmutter, die dort unzähligen Menschen Trost und Heilung geschenkt hat.

1. Tag

“Gegrüßet seist du, Maria”

Nach einem kurzen Direktflug von München nach Lourdes/Tarbes erreichen wir den wohl   bekanntesten   Marienwallfahrtsort   Lourdes   am   Fuße   der   französischen Pyrenäen. Nach der Ankunft im Hotel eröffnet Weihbischof Wolfgang Bischof unsere Pilgerreise mit einem feierlichen Gottesdienst in der Rosenkranzbasilika. Auf einem anschließenden  Rundgang  lernen  wir  den  Heiligen  Bezirk  näher  kennen  und bestaunen die außergewöhnlichen Bauwerke der verschiedenen Basiliken. Zudem erfahren wir mehr über die wundervollen Erscheinungen der „weißen Dame“, die sich selbst  vor  dem  Mädchen  Bernadette  Soubirous  als  „Unbefleckte  Empfängnis“ bezeichnete. Nach dem Abendessen nehmen wir gemeinsam an der eindrucksvollen Lichterprozession teil und stimmen mit Pilgern aus aller Welt in das „Ave Maria“ von Lourdes ein.

 

2. Tag

Bernadette Soubirous – eine inspririerende Persönlichkeit

Der Tag beginnt mit einem stimmungsvollen Gottesdienst an der Grotte von Massabielle. Danach begeben wir uns auf den Kalvarienberg, um dort den Kreuzweg, in Erinnerung an den Weg unseres Herrn von der Verurteilung bis zur Auferstehung, zu beten. Am Nachmittag steht ein Stadtrundgang durch das „alte“ Lourdes auf dem Programm. Wir besichtigen wichtige Stationen aus dem Leben des Mädchens Bernadette, der die Gottesmutter 18-mal erschienen ist wie ihr Geburtshaus „Mühle Boly“, das enge und kleine „Cachot“, in das sie mit ihrer Familie aus finanziellen Gründen ziehen musste, und die Pfarrkirche, in der  Bernadette getauft wurde. Zu einer der ältesten Traditionen gehört die  eucharistische Prozession, auch Sakramentsprozession genannt. Die Begegnung mit Christus in der eucharistischen Anbetung und Prozession steht hier im Mittelpunkt und wir wollen in der Stille dem gegenwärtigen Christus im Allerheiligsten nahe sein. Später nehmen wir, wie am vergangenen Abend, an der großartigen Lichterprozession teil.

 

3. Tag

Weltkirche erleben – ein Volk aus vielen Nationen

Bei der Internationalen Messe in der größten unterirdischen Basilika der Welt, die Pius X. geweiht ist und 25.000 Beter fassen kann, feiern wir am Vormittag in Gemeinschaft mit verschiedenen Nationen einen bewegenden und erbauenden Gottesdienst. Am Nachmittag steht ein weiteres Highlight auf dem Programm. Gemeinsam mit Weihbischof Bischof fahren wir nach St-Bertrand- de-Comminges, einem kulturreichen Ort mit seinem thronenden Wahrzeichen, der romanisch- gotischen Kathedrale Sainte-Marie. Dieses beschauliche Städtchen ist zudem eine wichtige Station auf dem Jakobsweg Via Tolosana. Hier werden die Reisegegenstände im Rahmen einer Andacht gesegnet, bevor es zurück nach Lourdes geht, wo Sie um 21.00 Uhr die Gelegenheit haben, wieder in das große Marienlob der Lichterprozession einzustimmen.

 

4. Tag

Rückreise

Der Gottesdienst am Morgen leitet langsam den Abschluss unserer Pilgerreise ein. Je nach Flugzeit haben Sie noch die Möglichkeit, die Markthallen von Lourdes zu besuchen, Produkte aus der Region zu erwerben und dabei über das vielfältige Angebot zu staunen. Oder Sie nutzen die freie Zeit, um Wasser aus der Quelle zu schöpfen oder ihre Gedanken an der Grotte zu vertiefen. Nach dem Transfer zum Flughafen erfolgt der kurze Direktflug nach München.

Lourdes

Feierliche Eröffnung der bp-Wallfahrtssaison mit Weihbischof Bischof

30. April bis

03. Mai 2017