PEREGRINATIO | Dachauer Str. 9 / 2. Stock | 80335 München

E-Mail: peregrinatio@pilgerreisen-ebmuc.de

 

PEREGRINATIO - Pilgerreisen für das Erzbistum München und Freising 
ist ein Projekt des Bayerischen Pilgerbüro e.V. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Ordinariat in München durchgeführt.

 

Alle Buchungen und Angebote erfolgen über das Bayerische Pilgerbüro e.V.

  • Facebook Social Icon

Besuchen Sie uns auf Facebook

Links:

Die Heilige Schrift in ihren beiden Testamenten ist Urquelle des christlichen Glaubens. Nirgends kann man die Geheimnisse des Wortes   Gottes   so   tief   nachempfinden   wie   an   den originalen „Schauplätzen“ der Bibel. In Begleitung von Msgr. Wolfgang Sauer werde Sie wie die Emmausjünger in besonderer Weise den Sinn der Schriften verstehen. Lassen Sie auch Ihr Herz brennen und begegnen Sie Jesus und seinen Jüngern im Wort und an den Gnadenorten des Heiligen Landes.

1. Tag

Anreise

Vormittags startet unsere Linienmaschine der El Al und bringt uns nach Tel Aviv. Mit dem Bus fahren wir am späten Nachmittag über Afula nach Tiberias. Wir übernachten im Hotel Restal (2 Nächte).

 

2. Tag

Am See Gennesaret

Mit einer Bootsfahrt über den See eröffnen wir unseren Aufenthalt in Galiläa. In Tabgha, dem Ort der wunderbaren Brotvermehrung, erfreuen wir uns an den einzigartigen Mosaiken aus byzantinischer Zeit. Unweit davon, auf dem Berg der Seligpreisungen, hoch über dem Nordufer des Sees Gennesaret, hielt Jesus die Bergpredigt. Von der oktogonalen Kuppelkirche aus bietet sich ein traumhaft schöner Blick über den gesamten See. Auch ein Besuch in Kapharnaum, der Stadt, in der Jesus wohnte, ist vorgesehen.

 

3. Tag

Nazareth und die Mittelmeerküste

Morgens fahren wir nach Nazareth. Sehenswert ist hier vor allem die moderne Verkündigungsbasilika, die das Erscheinungsbild der Altstadt prägt. Wir bummeln aber auch durch die Bazarstraßen der Altstadt. Anschließend fahren wir auf den Berg Karmel. Ein herrliches Panorama auf Haifa, Israels größte Hafenstadt, die Bahai-Gärten und die Mittelmeerküste wird uns überraschen. Nachmittags geht es weiter durch das moderne Tel Aviv hinauf nach Jerusalem. Wir übernachten in Betlehem im Hotel Paradise (4 Nächte).

 

4.Tag

Die heiligen Stätten in Jerusalem

Vom Ölberg aus liegt uns die Altstadt Jerusalems zu Füßen. Wir besuchen das Himmelfahrtsheiligtum und die Vaterunserkirche. Einen wunderbaren Panoramablick bietet die Kapelle Dominus Flevit, von der aus wir bald den Garten von Getsemani mit der Kirche der Nationen erreichen. Ganz im Zeichen der Passion Christi steht der Nachmittag. Wir empfinden seinen letzten Gang auf der Via Dolorosa nach. Wir gehen von der Kreuzfahrerkirche St. Anna am Teich von Betesda zur Burg Antonia und durch die Via Dolorosa. Endpunkt ist die Grabeskirche, der heiligste Ort der Christenheit, die wir am Ende des Tages besuchen werden.

 

5. Tag

Jerusalem und Betlehem – Zentren des Glaubens

Am Vormittag verweilen wir an der Klagemauer, dem größten Heiligtum der Juden. Anschließend gelangen wir zum Tempelplatz mit der Al-Aqsa-Moschee und dem Felsendom, einem architektonischen Meisterwerk. Danach besuchen wir den Berg Zion. Die Dormitioabtei und der Abendmahlsaal führen uns nochmals zurück in biblische Zeiten. Den Nachmittag verbringen wir in Betlehem. Ein Besuch der Geburtsbasilika ist ein „Muss“ für jeden Pilger. Wir fahren aber auch zu den Hirtenfeldern und besuchen eine Sozialeinrichtung in den palästinensischen Autonomiegebieten.

 

6. Tag

Am Toten Meer

Heute ist ein Ausflug unter den Meeresspiegel ins Jordantal geplant. Wir halten an der Taufstelle in Betanien am Jordan und blicken über die Grenze nach Jordanien. Anschließend besuchen wir Jericho, die älteste Stadt der Welt. Einen Einblick in das Leben der Essener bekommen wir in Qumran, dem Fundort der alten Schriftrollen aus dem 2.Jh.v.Chr. Selbstverständlich darf auch ein Bad im salzhaltigen Wasser des Toten Meeres nicht fehlen. Auf der Rückfahrt stoppen wir noch in der Judäischen Wüste und blicken ins Wadi Qelt auf das St.Georgs-Kloster.

 

7.Tag

Emmaus und Rückreise

Unseren letzten Vormittag im Hl. Land verbringen wir zunächst in Ein Karem, dem Geburtsort Johannes des Täufers. Endgültig Abschied vom Hl.Land nehmen wir in Abu Gosh, einem der Emmaus-Orte. Am späten Nachmittag starten wir in Tel Aviv und fliegen zurück nach München, wo wir gegen 21.00 Uhr landen werden.

Heiliges Land Pilgerfahrt für

biblisch Interessierte

09. Febr. bis

15. Febr. 2018