PEREGRINATIO | Dachauer Str. 9 / 2. Stock | 80335 München

E-Mail: peregrinatio@pilgerreisen-ebmuc.de

 

PEREGRINATIO - Pilgerreisen für das Erzbistum München und Freising 
ist ein Projekt des Bayerischen Pilgerbüro e.V. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Ordinariat in München durchgeführt.

 

Alle Buchungen und Angebote erfolgen über das Bayerische Pilgerbüro e.V.

  • Facebook Social Icon

Besuchen Sie uns auf Facebook

Links:

Bolivien

Pilgerreise mit Musikfestival in den Jesuitenreduktionen

12. April bis

26. April 2018

Die Jesuiten brachten die Barockmusik nach Bolivien, wo zahlreiche neue Werke entstanden. In den Missionsstätten der Chiquitanía gibt es regelmäßig ein Musikfestival mit vielen beeindruckenden Konzerten. Daneben entdecken Sie bei dieser Pilgerreise die atemberaubende Natur und das religiöse Leben Boliviens.

1. Tag – Anreise

Gegen Abend fliegen wir von München nach Madrid und von dort weiter nach Südamerika.

2. Tag – Ankunft in Bolivien

Am Morgen landen wir in Santa Cruz de la Sierra. Unser Bus bringt uns zunächst nach San Javier, 1691 als erste Niederlassung der Jesuiten im Gebiet von Chiquitos gegründet und von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Am Abend nehmen wir an der Eröffnung des Festivals in Concepción teil (2 Nächte).

3. Tag – Concepción

Am Vormittag besuchen wir in Concepción die wohl schönste Kirche Boliviens, das Musikarchiv und das Museum. Ferner ist eine Fahrt zur Estancia „La Dolorida“ geplant und weitere Begegnungen.

 

4. Tag – Santa Rita und San Ignacio

Heute fahren wir nach Santa Rita, eine der indigenen Gemeinden im Osten Boliviens. Ziel des Tages ist San Ignacio mit seiner restaurierten Kirche, im Barockstil erbaut und mit indianischer Kunst geschmückt, wo wir abends erneut ein Konzert besuchen werden (1 Nacht).

5. Tag – Weitere Reduktionen der Jesuiten

Am Morgen fahren wir nach Santa Ana, dessen Mission von Frater Julian Nogler gegründet wurde und erst nach der Vertreibung der Jesuiten fertig gestellt wurde. Nächstes Ziel ist San Rafael, die zweitälteste Mission. Ein weiteres Ziel ist San Miguel. Über San José erreichen wir Chochis, wo wir im Exerzitienhaus am Heiligtum wohnen werden (1 Nacht).

 

6. Tag – Santa Cruz de la Sierra

Rückfahrt nach Santa Cruz de la Sierra, Boliviens größtem Wirtschaftsstandort. Am Nachmittag bummeln wir durch die Innenstadt und besuchen die Basilika San Lorenzo. Am Abend erleben wir unser letztes Konzert im Rahmen des Festivals (1 Nacht).

7. Tag – Boliviens Hauptstadt

Vormittags fliegen wir hinauf nach Sucre. Bei einer Rundfahrt durch die auf 2.750m gelegenen Stadt lernen wir die Hauptsehenswürdigkeiten, wie die weißen Bauwerke aus der Kolonialzeit, den Hauptplatz und das ASUR Museum kennen (2 Nächte).

 

8. Tag – Potosi

Ein Tagesausflug bringt uns heute auf fast 4.000m Höhe: Wir fahren nach Potosi, im 17.Jh. aufgrund des Silbervorkommens eine der größten Städte der Welt. Wir besichtigen das Zentrum, insbesondere die Kirchen San Francisco und San Lorenzo.

 

9. Tag – La Paz

Am Vormittag fliegen wir weiter von Sucre nach La Paz, auf 3.600m Höhe in einem Canyon der Anden gelegen. Die „Stadt der Kontraste“ bietet Sehenswürdigkeiten aus der Zeit der Ureinwohner, Kolonialisten und der Moderne. Wir fahren durch die Innenstadt und die tiefer gelegenen Wohnviertel im Mondtal.

 

10. Tag – Katholische Einrichtungen und Indianisches Erbe

Vormittags halten wir uns zunächst in El Alto auf, der Trabantenstadt von La Paz und die früherer Wirkungsstätte von Pater Sebastian Obermaier. Anschließend besichtigen wir Tiahuanaco, Weltkulturerbe und Boliviens bedeutendste archäologische Stätte. Die Ruinen mit Ihren berühmten Stelen und dem Sonnentor werden uns begeistern.

 

11. Tag – Titicacasee

Am Vormittag fahren wir von La Paz zum Titicacasee. Auf einer Bootsfahrt erleben wir den See „hautnah“. Erster Halt ist die Sonneninsel. Anschließend besuchen wir den Pilcocaina Tempel. Zweites Ziel ist die Mondinsel mit dem Tempel der Sonnenjungfrau. Die Fahrt auf dem See entlang der schneebedeckten Königskordilleren wird uns faszinieren. Wir übernachten in Copacabana (1 Nacht).

 

12. Tag – Copacabana

Am Vormittag halten wir uns in Copacabana auf, dem größten Wallfahrtsort der Indios, in dem die „Virgen Morena“ verehrt wird.  Nachmittags reisen wir nach La Paz zurück (1 Nacht).

 

13. Tag – La Paz

Am Vormittag haben wir Zeit für weiteren Besichtigungen und Begegnungen in La Paz und El Alto. Nachmittags fliegen wir wieder hinunter ins Tiefland nach Santa Cruz (1 Nacht).

 

14. /15. Tag – Rückreise

Gegen 11.00 Uhr startet unser Flugzeug nach Europa. Wir landen am frühen morgen des 15.Tages in Madrid und fliegen weiter nach München, wo wir gegen 10.00 Uhr landen werden.