PEREGRINATIO | Dachauer Str. 9 / 2. Stock | 80335 München

E-Mail: peregrinatio@pilgerreisen-ebmuc.de

 

PEREGRINATIO - Pilgerreisen für das Erzbistum München und Freising 
ist ein Projekt des Bayerischen Pilgerbüro e.V. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Ordinariat in München durchgeführt.

 

Alle Buchungen und Angebote erfolgen über das Bayerische Pilgerbüro e.V.

  • Facebook Social Icon

Besuchen Sie uns auf Facebook

Links:

Wanderungen zu ungewöhnlichen Pilgerorten in den

Abruzzen

22. August bis

29. August 2020

regionsued.png

Atemberaubende Landschaften im Herzen Italiens laden zu einfachen Wanderungen ein – entlang erfrischender Bäche, durch dichte Wälder und über sanft ansteigende Bergrücken. Neben bekannten Wallfahrtsorten wie Manoppello und Lanciano gibt es in den Abruzzen aber auch versteckte Einsiedeleien und alte Klöster. Zum reichhaltigen Programm gehören ein Ausflug ans Meer sowie eine Weindegustation.

1. Tag 22.08.2020 Anreise
Morgens Flug mit Lufthansa von München nach Ancona. Von dort Busfahrt
in die Region Abruzzen. Hotelbezug in Manoppello (7 Nächte). Der
Nachmittag dient einer ersten Orientierung in diesem bekannten
Wallfahrtsort. Erstes gemeinsames Abendessen im Rahmen der
Halbpension.


2. Tag 23.08.2020 Manoppello und Abteien in der Umgebung
Am Vormittag entdecken wir mit der bedeutenden Zisterzienserabtei
Sta. Maria Arabona aus dem 13. Jh. sowie der Abtei S. Liberatore
stimmungsvolle Orte in der Umgebung Manoppellos. Den Nachmittag
verbringen wir dann in Manoppello, wo sich in der Wallfahrtsstätte des
Heiligen Antlitzes das berühmte Schleiertuch befindet, das auch als
Schweißtuch der hl. Veronika verehrt wird.


3. Tag 24.08.2020 Sulmona und Majella-Gebirge
Vormittags Fahrt ins malerisch gelegene Städtchen Sulmona, Heimat des
römischen Dichters Ovid, und Bummel durch sein hübsches mittelalterliches
Zentrum. Ein kurzer Fußweg führt uns zur Einsiedelei des späteren Papstes
Coelestin. Anschließend Fahrt durch die wunderschöne Landschaft des
Majella-Nationalparks hinauf nach Pacentro mit seinem turmbewehrten
Kastell und weiter über den Passo San Leonardo zurück in Richtung
Manoppello. Unterwegs unternehmen wir auch noch eine Wanderung durch
die Orfenta-Schlucht und zum Kirchlein San Tommaso (ca. 3 Std.).


4. Tag 25.08.2020 Lanciano und Freizeit
Am Vormittag besuchen wir heute mit Lanciano eine der schönsten
Kunststädte der Region, insbesondere aber Heimat der Wallfahrtskirche
Santuario Miracolo Eucaristico, wohin die älteste eucharistische Wallfahrt
führt. Danach kehren wir nach Manoppello zurück. Wer möchte, kann den
neu angelegten Marienweg zur meditativen Vertiefung nutzen.

5. Tag 26.08.2020 Campo Imperatore und Gran Sasso
Ganztägiger Ausflug in die Bergwelt des Nationalparks des Gran Sasso.
Unsere Fahrt führt auf die weite Hochebene des Campo Imperatore zu
Füßen des höchsten Gipfels des Apennin. Eine schöne Panoramawanderung
führt uns über einen sanft aufsteigenden Bergrücken mit
Blicken auf den gesamten Campo Imperatore und das beeindruckende
Felsmassiv des Corno Grande auf den Monte Brancastello (ca. 5 Std. Aufu.
Abstieg, ca. 600 Hm). Nachmittags Rückfahrt nach Manoppello.


6. Tag 27.08.2020 Abtei S. Giovanni in Venere und Meer
Fahrt entlang der Adria zur Abtei San Giovanni in Venere. Der Nachmittag
steht heute zum Aufenthalt am Meer in Marina di San Vito zur freien
Verfügung. An diesem Strand sind auch zwei der für die Region typischen
„Trabucchi“ (Pfahlbauten der Fischer) zu sehen.


7. Tag 28.08.2020 Roccamorice und San Clemente a Casauria
Vormittags Fahrt ins malerische Bergdorf Roccamorice. Eine kurze
Wanderung (ca. 1 Std.) führt uns zur Einsiedelei von St. Bartolomeo, die
beeindruckend in die Felsen hineingebaut ist. Nach der Mittagspause
besuchen wir San Clemente a Casauria, eine weitere bedeutende Abtei
der Region, bevor wir unsere Tage in den Abruzzen stimmungsvoll mit einer
Weinprobe und Abendessen in einem lokalen Weingut ausklingen
lassen!


8. Tag 29.08.2020 Rückreise
Vormittags Abfahrt aus Manoppello nach Ancona. In der quirligen
Hafenstadt bleibt Zeit für eine Mittagspause. Am Nachmittag bring uns der
Bus zum Flughafen. Rückflug mit Lufthansa nach München.

 


Auf der Pilgerreise besteht täglich die Möglichkeit zur Teilnahme an einer
Messe sowie dem Morgengebet.